© 2002
Projektgruppe
Gymnasium
Carolinum
Osnabrück

Wir bauen selber eine Rakete

Diese Rakete ist wassergetrieben und deshalb völlig ungefährlich!
(Naja, nicht ganz: Sie sollte niemandem an den Kopf fliegen!)

Materialienliste

  • PET-Flasche (zum Beispiel Cola-Flasche), am besten 1-Liter-Flasche
  • Gummistopfen, der fest in die Flasche passt
  • Fahrrad- bzw. Mopedventil 
  • Einigermaßen dicke Pappe bzw. Styropor 

Bauanleitung
In den Stopfen ein Loch bohren und das Ventil so herum hineindrehen, dass die Luft später nur in die Flasche und nicht mehr heraus kann. 

Jetzt das Leitwerk: Die Pappe bzw. das Styropor in Form eines Leitwerks schneiden und am besten mit Heißkleber an die Flasche kleben.


So sieht unsere Rakete aus.
Bei der Form des Leitwerks haben wir uns an Tilings Raketen orientiert.

Start
Für den Flug der Rakete die Flasche zu einem Viertel mit Wasser füllen, den Stopfen in die Öffnung stecken und die Flasche aufpumpen, am besten mit einem Kompressor (mit einer Luftpumpe geht es auch). Unter dem entstehenden  Druck knallt der Stopfen dann irgendwann heraus und die Rakete fliegt in den Himmel. 

Bei unseren Versuchen flog die Rakete bis zu 12 Meter hoch.

 

Weitere Einzelheiten finden sich in verschiedenen Bauanleitungen im Internet unter

Bauanleitung für wassergetriebene Rakete

"Wasser-Stoff"-Rakete

Druckluft-/wassergetriebene Raketen